Skip to main content

Detail

Für die höchste Cluster-Performanz - ein neues Dateisystem

MDFS: Measurement-data Distributed File System

 

Für die parallele Analyse zigtausender Versuchsdateien hat die AMS GmbH die Cluster-Technologie realisiert. Lösungen mit der konventionellen NAS-Architektur haben eine prinzipielle Begrenzung bei 15 bis 30 Nodes. Um jedoch noch schneller zu werden, hat die AMS ein neues verteiltes Dateisystem entwickelt: das MDFS.

Hier befinden sich Daten und CPU auf dem gleichen Node. Damit gibt es praktisch keine Einschränkungen durch den Transport der Daten vom NAS mehr. Das MDFS wurde speziell für messtechnische Anwendungen entworfen. So ist beispielsweise das Gruppieren von Dateien möglich. Damit werden alle, zu einem Versuch gehörenden, Dateien stets auf einem Node abgelegt.

Alle Vorteile von MDFS auf einen Blick:

  • Mehrere Nodes (Knoten), jeder mit eigener CPU & Speichereinheit
  • Gruppierung von zusammengehörigen Dateien*
  • Horizontal skalierbar
  • Java NIO kompatibel*
  • Keine Dateiumwandlung notwendig*
  • Data Mining für den Ingenieur*
  • Höchst performant

Nähere Informationen auch hier

*nicht in HDFS erhältlich